Das Repaircafé bleibt aufgrund der hohen Corona-Zahlen bis auf weiteres geschlossen! Hier gibt es nähere Informationen!

Repair Café Rostockf logo  logo head

Aktuelles


------------------------------

NEU-Unser Buchtipp:
Wolfgang Steusloff
SEEMANNSJARGON
BuchbildSeemannsjargon
Das Buch ist zum Preis von
14,90€ hier bei uns erhältlich

_________________

Rostocker mit Herz
für Maritimes:

Jochen Pfeiffer im Porträt
(Video, Quelle: MV1)
                

Die Entwicklung der Luftfahrt in Rostock:
die Geschichte der Heinkel- und Arado-Werke

Hier weitere Infos...


 Traditionskabinett Fischkombinat Rostock 1952 - 1990 Rostocker Hochseefischerei

Hier weitere Infos...

juedkulttagelogoSechste Jüdische Kulturtage in Rostock 09.10.-07.11.2021

Auf dem Territorium des heutigen Deutschland gibt es seit 1700 Jahre jüdisches Leben. Sechs Jahre dieser großen Zeitspanne gestalten wir hier in Rostock nun bereits mit unseren jüdischen Kulturtagen. In den kommenden Wochen erwarten Sie, liebe Gäste, Konzerte, Lesungen, Gespräche, eine Kinovorstellung und eine Ausstellung. Wir laden Sie herzlich ein, unsere Veranstaltungen im großen Festjahr zu besuchen und mit uns gemeinsam zu feiern. Ein herzliches Dankeschön möchten wir an dieser Stelle an alle richten, die mit uns gemeinsam das Programm auf die Beine stellen, uns auf vielfältige Weise zur Seite stehen und unterstützen. Nur so können wir die große Bandbreite jüdischer Kultur präsentieren. Dabei bleibt das Festival seiner Maxime treu: im Mittelpunkt stehen die jüdische Kultur und alle, die sich ihr verschrieben haben, ob nun mit jüdischen Wurzeln oder ohne.

War bei uns im Programm am Donnerstag, den 14.10.21 um 19.30 Uhr in der Societät Rostock maritim:

"DIE DAMEN UND HERREN DAFFKE:
DAS GIBT‘S NUR EINMAL, DAS KOMMT NICHT WIEDER!“

Die Daffkes öffnen Ihnen die Türen zu den Clubs des Berlins der 1920er Jahre. Erleben Sie einen Abend so berauschend wie ein Glas Absinth und so wild wie der Tanz auf dem Vulkan. Ergreifend und elegant stellen die Daffkes die überdrehte Unterhaltungsmusik der 20er Jahre dem politischen Lied gegenüber. Dabei bleiben sie energisch auf der Suche nach einem differenzierten Bild der Zeit von den Goldenen Zwanzigern bis zu den Kriegsjahren. Mit den Chansons und Liedern von Heymann, Hollaender, Eisler und Weill erzählen sie Geschichten von Flucht, Vertreibung und Identitätssuche. Dabei verlieren sie nie den Blick für die Hoffnung, das Glück und die Menschlichkeit. Weitere Informationen www.diedaffkes.de
Mit freundlicher Unterstützung des Kulturprogramms des Zentralrats der Juden in Deutschland. Eintritt 8/5€

1700jahrejued







Es ist zwingend erforderlich, die allgemein gültigen sowie eventuell speziell für den Abend ausgewiesenen Hygienevorschriften am jeweiligen Veranstaltungsort einzuhalten. 

 
Layout by: kHandloik · design